Vorteile des CyberKnife

Durch die Kombination eines High-Tech-Roboters mit einem intelligenten Bildführungssystem kann das Cyberknife kleine Tumore präzise und effektiv ausschalten. Dabei ist die Behandlungsmethode für den Patienten schmerzfrei und komfortabel.

Die Präzision des Systems erlaubt eine "virtuelle Operation" in einer einzigen Sitzung. Bei Bedarf kann diese auf zwei bis fünf Behandlungssitzungen aufgeteilt werden. Insbesondere in sensiblen Körperbereichen wird dadurch eine optimale Schonung des umliegenden, gesunden Gewebes erreicht.

Da die Behandlung selbst schmerzfrei ist und den Patienten nur minimal beeinträchtigt, kann sie ambulant durchgeführt werden. Eine Narkose, ein Krankenhausaufenthalt, eine Anschlussheilbehandlung oder eine Rehabilitation sind nicht erforderlich.

Insgesamt beeinträchtigt eine Cyberknife-Behandlung die Lebensqualität nicht und der Patient kann seinem gewohnten Tagesablauf bereits kurz nach der Behandlung wieder nachgehen.

Das Cyberknife ist flexibel und praktisch in allen Körperregionen einsetzbar, z.B. an Kopf, Wirbelsäule, Knochen, Lunge, Leber, Bauchspeicheldrüse, Niere/ ableitenden Harnwegen und der Prostata.